Archiv der Kategorie: Methodologien

Stoppt den agilen Unsinn: Planungs-Commitment auf einer Zahl

Vor Jahren nahm ich mal an einem Planning eines Scrum-Teams teil. Neben viel Celebration fiel mir da vor allem ein Effekt auf, den ich auch heute noch – Jahre später – als Zeitverschwendung ansehe: das (vermeintliche) Commitment eines Scrum-Teams auf Basis einer Zahl wie der Velocity aus vorherigen Sprints.

Stoppt den agilen Unsinn: Planungs-Commitment auf einer Zahl weiterlesen

Buchtipp: Sprint

Über die letzten zwölf Jahre habe ich immer mal wieder eine Buchempfehlung in unserem Magazin agile review veröffentlicht. Einige alte Ausgaben sind mittlerweile leider vergriffen. Das heutige Buchreview stammt aus der Sonderausgabe zu Kundenbegeisterung von 2016 und befasst sich mit kurzen Innovationswochen, die die Autoren Sprint nennen. In Abgrenzung zu Sprint aus Scrum nenne ich diese auch Google-Design-Sprints.

Buchtipp: Sprint weiterlesen

Stoppt den agilen Unsinn: Sprint Demo mit Akzeptanz-Celebration

Die Geschichte von Scrum ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Heute werfen ich mal einen Blick auf das, wozu in einigen Organisationen das Sprint Review verkommen ist, eine Sprint Demo mit Akzeptanz-Celebration. Für heute habe ich mir mal vorgenommen, von der positiven Seite zu argumentieren, warum das eine schlechte Idee ist. Mal gucken, wie gut mir das gelingt.

Stoppt den agilen Unsinn: Sprint Demo mit Akzeptanz-Celebration weiterlesen

Stoppt den agilen Unsinn: Tool-driven Development

Wenn man lange genug im agilen Kosmos unterwegs ist, – gerade während Lock-Down-Maßnahmen während einer Pandemie – dann taucht irgendwann die Frage auf, welches Tool man denn für diesen ganzen agilen Kram am besten einsetzen sollte. Heute ist es Zeit, dass ich mich einmal dem widme, was ich Tool-Driven Development nenne. Denn: A fool with a tool is still a fool.

Stoppt den agilen Unsinn: Tool-driven Development weiterlesen

Stoppt den agilen Unsinn: User Storys

Ein weiterer agiler Unsinn in meinen Augen ist das weit verbreitete User-Story-Schema. In Schulungen sage ich immer, dass ca. 90% aller Scrum-Teams da draußen glauben, dass man mit Scrum auch User Storys machen muss, kommen allerdings dabei niemals über die „Stützräder-Phase“ von User Storys hinaus. Zeit, damit einmal ein wenig aufzuräumen.

Stoppt den agilen Unsinn: User Storys weiterlesen

Stoppt den agilen Unsinn: Definition of Done

In so gut wie jeder Schulung bekomme ich die Frage gestellt, was eigentlich eine Definition of Done ausmacht, was da so drin steht, und überhaupt, wie man eine perfekte Definition of Done zusammenstellt. Wie in Schulungen auch möchte ich hier nicht auf die Fragen eingehen, sondern vielmehr meine Perspektive zur Definition of Done (und vielleicht auch zur Definition of Ready) teilen auf einem höheren Level.

Stoppt den agilen Unsinn: Definition of Done weiterlesen

Buchtipps: Agile Skalierung

Über die letzten zwölf Jahre habe ich immer mal wieder eine Buchempfehlung in unserem Magazin agile review veröffentlicht. Einige alte Ausgaben sind mittlerweile leider vergriffen. Die heutigen Buchreviews stammen aus der Ausgabe 1/2014. Die damalige Ausgabe hat sich mit dem Thema Skalierung auseinandergesetzt. Deshalb habe ich gleich eine ganze Reihe an Büchern zu agiler Skalierung zusammen gereviewt.

Buchtipps: Agile Skalierung weiterlesen

Warum maximal 10 Personen im Scrum-Team?

Einige Fragen wiederholen sich in meinen Kursen. In den kommenden Woche werde ich ein paar wiederkehrende Fragen hier einmal aufgreifen und meine quasi Standard-Antworten auf meinem Blog einmal verschriftlichen – nicht weil ich glaube, dass die Fragen damit weggehen, sondern vielmehr, weil ich hoffe, dass meine Perspektiven auf diese wiederkehrenden Fragen dadurch etwas weitere Verbreitung finden als lediglich bei den 10-20 Teilnehmenden in meinen Kursen. Wir beginnen heute mit der Frage, warum im aktuellen Scrum Guide beim Scrum-Team erwähnt wird, dass dieses aus maximal 10 Personen bestehen soll.

Warum maximal 10 Personen im Scrum-Team? weiterlesen

Prinzipien von skalierter Agilität: Globale Optimierung

Seit dem letzten Global Scrum Gathering habe ich zusammen mit einer Reihe von Scrumtrainern an Prinzipien zur Skalierung von Agilität gearbeitet. Mittlerweile sind wir so weit, dass wir unsere Ergebnisse weitertragen möchten. In diesem Blogeintrag werde ich unsere Gedanken bezüglich globaler Optimierung näher betrachten. Stefan Roock hat sich bereits mit Begeisterten Kunden auseinandergesetzt. Andreas Schliep hat den Teil zu zufriedenen Mitarbeitern diskutiert.

Prinzipien von skalierter Agilität: Globale Optimierung weiterlesen